Arbeitslosenversicherung

Im Gegensatz zu den meisten anderen Formen der sozialen Sicherung ist die Arbeitslosenversicherung in Dänemark freiwillig.

Sie sind also nicht automatisch gegen Arbeitslosigkeit versichert. Denken Sie also daran, nach Aufnahme Ihrer Beschäftigung so schnell wie möglich in eine A-Kasse einzutreten.

Eine Arbeitslosenversicherung wird bei einer Arbeitslosigkeitskasse abgeschlossen, auch A-Kasse genannt. Es gibt ca. 30 staatlich anerkannte A-Kassen in Dänemark. Die meisten A-Kassen stehen in Verbindung mit bestimmten Gewerkschaften, aber es gibt auch eine Reihe von übergreifenden A-Kassen. Man kann gut Mitglied einer A-Kasse sein ohne Gewerkschaftsmitglied zu werden. Fragen Sie evtl. Ihre Kollegen um Rat, welche A-Kasse am Besten für Sie ist.

Arbeitslosengeld

Wenn Sie arbeitslos werden – und Mitglied einer A-Kasse sind – müssen Sie Arbeitslosengeld beantragen. Der erste Schritt ist die Arbeitslosmeldung im örtlichen Jobcenter, entweder persönlich dort oder online auf www.jobnet.dk. Es ist wichtig, dass Sie sich am ersten Tag Ihrer Arbeitslosigkeit arbeitslos melden.

Während Sie arbeitslos sind und Arbeitslosengeld beziehen, müssen Sie bereit sein, Beschäftigungsangebote anzunehmen.

Ein Anspruch auf Arbeitslosengeld setzt voraus, dass Sie innerhalb der letzten drei Jahre mindestens 52 Wochen beschäftigt waren und seit mindestens einem Jahr Mitglied einer A-Kasse sind.

Weitere Informationen